Loading...
Dienstleister 2019-06-29T19:59:41+02:00

WM Shareholder Rights Directive Hub

Bei Fragen sprechen Sie mich bitte an!

Axel Jester
Head of Sales Europe & Partnerships

+49 (0) 69 2732 – 103

+49 (0) 69 2732 – 291

E-Mail

SRD II / ARUG II – Lösung für Dienstleister

Die 2. Aktionärsrechterichtlinie (Shareholder Rights Directive II – SRD II) und ihre Umsetzung in nationales deutsches Recht (ARUG II) räumt Emittenten das Recht ein ihre Aktionäre zu identifizieren und verpflichtet Intermediäre an diesem Identifizierungsverfahren mitzuwirken.

Als Dienstleister/Beauftragter Dritter stehen Sie vor der Herausforderung den Antrag auf Offenlegung in die Intermediärskette zu platzieren, und eine richtlinienkonforme, schnelle und sichere Rückantwort zu sorgen.

Sichere Aktionärsidentifizierung mit WM-SRD-Hub

WM Datenservice, seit über 70 Jahren verlässlicher Partner der Finanzindustrie in Europa, bietet mit seinem WM-SRD-Hub eine richtlinienkonforme, sichere und gleichzeitig bedienerfreundliche Lösung. Indem er Emittenten und Intermediäre auf einer Plattform zusammenbringt, ermöglicht der WM-SRD-Hub eine einfache Eingabe und sichere Rückmeldung der vertraulichen Aktionärsidentitäten wahlweise an die anfragende Gesellschaft oder einen beauftragten Dritten.

Zielgenaue Ansprache und Verbreitung über Datenfeeds

Für Emittenten stellt der WM-SRD-Hub den Central Point of Access dar, der im Hinblick auf die Aufforderung zur Offenlegung der Aktionärsidentität eine zielgenaue Ansprache der relevanten Akteure ermöglicht. Die gleichzeitige Verbreitung über die bewährten WM-Datenfeeds sorgt für zusätzliche Verbreitung der Informationen.

Vorteile im Überblick

  • eingehende Prüfung, ob Antrag zur Offenlegung vom Emittenten stammt, Benutzer- und Profilverwaltung für jeweiliges Unternehmen

  • direkter Zugang zu Intermediären europaweit und in der gesamten Kette

  • Identifikation auch für Inhaberaktionäre mehrstufig über mehrere Intermediäre

  • bedienerfreundliche und standardisierte Eingabe der Anfrage mit integriertem Workflow

  • sicherer Rückübertragungskanal für sensible, personenbezogene Daten

  • standardisierte Ausgabeformate, einheitliche und aggregierte Reports zur Weiterverarbeitung

  • ergänzende Reportingmöglichkeiten, z.B. Auswertungen nach Land, Größenordnung etc.